Zurück

★ Wissenschaft

                                               

Asteroid

Asteroidn, Kloaplanetn oda Planetoiden san kloane Himmeskeapa, wo si af keplerschn Umlaffbohna um de Sun bewegn. Bis etz san 477.204 Asteroidn im Sunsystem bekont Stand: 31. Dezemba 2009, de echte Ozoi deafat in de Muilliona geh. Nua de wenigstn davo hom olladings mea ois a boa 100 Kilometa Duachmessa. Eascht dann nehma Asteroidn af Grund iara oaganan Schweakroft a runde Foam o und wean zu de Zweagplanetn zejd.

                                               

Mond

Da Mond is da oanzige natialiche Satellit vo da Eadn. Seit aa ba ondan Planetn van Sunsystem Trabantn entdeckd woan san und de Bezeichung Mond aa dofia vawendd wead, sogd ma aa monchmoi Eadmond, wenn a Vawexlung ausgschlossn wean soi. Ea is midm Duachmessa vo 3476 km da fimftgressde Mond van Sunsystem. Da Mond is bislong da oanzige fremde Himmeskeapa, wo vo Menschn betredn woan is und deshoib aa om besdn eafoaschd. Trotzdem gibds no vui unkleade Frong, voa oim iwa de Entstehung van Mond. Sei astronomischs Symboi ☾ is de, vo da iadischn Noadhoibkugl aus betrochdde, obnehmnde Mondsichl.

                                               

Historisches Lexikon Bayerns

Es Historische Lexikon Bayerns is a freies, wissnschoftlichs Netz-Lexikon zua Gschicht vo Bayern. Es is a Sochlexikon, wo wissenschoftli fundiate Informationa zua Gschicht vo Bayern im Internetz frei zuagengle präsentiat. Nebm de Artikln gibts aa no Multimedia, Literatuavaweise und Im Netz. Es Netz-Lexikon is in de Bayerische Landesbibliothek Online BLO integriat und wead laffend ausbaut. Es richt si an Wissenschoftla und an de intressiate Effentlichkeit. Es Projekt lafft seit Feba 2005. Es san drei Projektphasn vorgsegn. In da easchtn Phasn anno 2005 und 2006 is vor oim um de Weimara Repu ...

                                               

Insl

Judith Schalansky: Atlas der abgelegenen Inseln. Fünfzig Inseln, auf denen ich nie war und niemals sein werde. Mareverlag, Hamburg 2009, 143 S., ISBN 978-3-86648-117-6. Anthony Julian Huxley: Standard Encyclopedia of the World’s Oceans and Islands. Putnam Pub Group, 1962. Patrick Weigelt, Walter Jetz und Holger Kreft: Bioclimatic and physical characterization of the worlds islands. PDF, 1.2 MB, 2013. Henry William Menard: Inseln: Geologie und Geschichte von Land im Meer. Spektrum der Wissenschaft, 1987, ISBN 978-3-922508-85-4. Brooks, Lillie: Islands of the World: Names of Over 5.000 Islan ...

                                               

Mathematik

De Mathematik is a Wissenschaft, de wo si mit abstraktn Struktuan bschäftigd, auf dene ma mid weng Axiome iba logische Regln mehra Ergebniss obgleit wean kenan. Insbesondere aus da Geometrie aiso da Konstruktion vo Figuan und am Rechna mid natialiche Zoin gehd de heidige Mathematik fiara. Ob jetz de Mathematik za de Geisteswissnschoftn oder za de Natuawissnschoftn khead is umstrittn. Se hod oanaseits scho Ibaschneidunga mid da Philosophie bsondas Logik, außadem bschreibts de Natua hechstns ganz abstrakt. Andaraseits iss Grundlog fia olle andan Naturwissenschoftn. A Indiz is aa, dass s in d ...

                                               

Ceres (Zweagplanet)

Ceres is a Zweagplanet und mit am Equatorduachmessa vo 975 km des gresste Objekt im Asteroidn-Haptgiatl. Se besitzt koan bekanntn Mond. Ceres is am 1. Jenna 1801 vom Giuseppe Piazzi ois easchta Kloaplanet entdeckt woan. Se hod lang ois Asteroid goitn und wead seit 2006 zua Gruppm vo de Zweagplanetn zejd. Se is noch da remischen Gettin vom Ockabau bezeichnet. Ia astronomisches Symbol is a stilisiate Sichl.

                                               

Klima und Kuituan

Im fuagandn Beitrog bemeakt ma wias Klima und Kuituan zaumhengan. Grod an da peruanischn Pazifik-Küstn – hom Klimaschwaunkungan tödliche Auswiakungan ghobd. Iazt vaschted ma owa imma bessa, warum oanige Gsöschoftn so plötzli vaschwundn san.

                                               

Komet

A Komet oda Schwoafstean is a kloana Himmeskeapa, wo zumindest zeitweis vo oana Gashuin umgebm is und an Gasschwoaf hod. De neblige Huin, wo an Kean vo am Kometn umgibt, nennt ma Koma. De ko bis zu 2.7 Muilliona km eareichn. An Kometnkean und s Koma hoasst Kopf vom Kometn. Des affelligstn Kennzeichn vo am Kometn is owa da Schwoaf, wo bis zu 100 Muilliona Kilometan wean ko. Koma und Schwoaf wean duach Ausgasen afgrund vo da Strohlung vo da Sun vauasocht. Des bedeit, dass Kometn de af iara Umlaffboh z weit vo da Sun wegga kema, eanan Schwoaf und eana Koma zeitweis valian.

                                               

Goifstrom

Dar Goifstrom is a woame, gschwind fliassande Meerestremung im Atlantik. Ea is a Tei vo am globaln Meeresstremungssystem, des wo ma Globals Färdabandl hoasst. In Richtung vo Eiropa wiad da Goifstrom zum Nordatlantikstrom. Da Goifstrom befärdat pro Sekundn bis zu 1.5 10 8 Kubikmeta Wossa, des is mehr ois 100-moi so vui wia olle Flisse auf da Wejd zammagnumma. Sei Nutzleistung entstpricht ungefäah drei Milliona moderna großn Kernkroftweakn. Da Nama Goifstrom kimmt vom Benjamin Franklin und beziagt si afn "Goif vo Mexiko". Friaha hod a "Floridastrom ghoassn und af Koatn vom 16. / 17. Joahunda ...

                                               

Glyptothek

De Glyptothek z Minga is sowoi da Nama vo oana Sammlung vo antikn griachischn und remischn Skulpturn, wia raa vom Gebaide, wo de Sammlung untabrocht is. Wichtige Werke, de wo do zoagt wern, san vor oim da Barberinische Faun und de wertvoin Giebefigurn vom Aphaia-Templ z Ägina in Griachaland, de wo Ägineten hoassn.

                                               

Sun

De Sun, aa Sunna is da Stean im Zentrum vo unsam Planetensystem, des wo noch ia aa Sunsystem gnennd wead. In da Umgangssproch sogt ma aa zua andane Stean, de wo a Zentralgestiane san, Sun. De Sun is fias Lebm af da Eadn vo fundamentala Bedeitung. Vui wichtige Prozesse af da Eadn, wias Klima und s Lebm sejm, wean durch de Energie vo da Sun otriebm. Innahoib vo da Muichstrossn is de Sun owa nua a "duachschnittlicha" Stean. Ia astronomischs Zeichn is.

                                               

Katalonien

Katalonien (Katalanisch: Catalunya und spanisch: Cataluña, is oane vo 17 autonoman Gmoaschoftn vo Spanien. Se liegt im Noadostn vo Spanien zwischn de Middlmeeagstodn und de Pyrenäen. De Haptstod is Barcelona. De Eihwohna hoasst ma Katalanen. Amtssprochn san Katalanisch und Spanisch sowia Aranesisch. In Katalonien gibts a stoarks Unobhengigkeitsstrebn.

                                               

Natuawissnschoft

Natuawissnschoft is des systematische Voahom, des wos Wissn generiat und organisiat, und zwoa in nochprüfboan Eaklärungen und Voraussogn iwas Universum. Im weidan Sinn vasteht ma do drunta Forschung und Lehre und de Gsaumtheit vom so generiatn Wissn. Forschung is de methodische Suach noch neichn Eakenntnissn und de systematische Dokumentation und Vaeffentlichung in Form vo wissnschoftlichn Orwatn. Lehre is de Weidagob vo de Grundlong vom wissnschoftlichn Forschn und de Vamittlung vo Wissn iwa a Forschungsföd.

                                               

Max von Pettenkofer

Max Josef von Pettenkofer war a deitscha Chemiker und Hygieniker. Nach eahm hoaßt ma des Max von Pettenkofer-Institut.

                                               

Physik

Physik is de Wissnschoft vo da unbelebtn Natua. Heitzdog duad se des freil vamischn, wei vui Bereiche vo da Physik si mid andane Wissnschoftn iwaschneidn.

                                     

★ Wissenschaft

  • De Wissnschoft dt.: Wissenschaft is de systematische Strebn vom Menschn, Wissn afzbaaun und z organisian. In da modeana Wissnschoft geht s um nochpriafbore
  • und wean zu de Zweagplanetn zejd. Kometen und Asteroiden. Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft mbH, Heidelberg 2003 Sterne und Weltraum Special
  • Weltraum. Spektrum der Wissenschaft Heidelberg 38.1999, 8, 648 656. ISSN 0039 - 1263 Thorsten Dambeck: Der Mond bebt. Bild der Wissenschaft 7 2002, S. 48 53
  • Menschen Überlebensvorteil af Spiegel Online Helga Rietz: Arien für die Wissenschaft Von der Kunst des Singens und von der Kunst, das Singen zu erforschen
  • UNESCO, boarisch: Organisation vo de Vaoantn Nationa fia Erziahung, Wissenschaft und Kuitua is a Internationale Organisation und gleizeiti a rechtli
  • Oadnung. Mathias Albert: Zur Politik der Weltgesellschaft. Verlag Velbrück Wissenschaft Weilerswist 2002, ISBN 3 - 934730 - 49 - 3 Ulrich von Alemann Erhard Forndran:
  • Landesbibliothek Online BLO aus Mittln vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft Forschung und Kunst finanziad. deutscher bildungsserver: Historisches
  • Menard: Inseln: Geologie und Geschichte von Land im Meer. Spektrum der Wissenschaft 1987, ISBN 978 - 3 - 922508 - 85 - 4 Paul Rainbird: The archaeology of islands
  • Theaterpreis 2001: Bayerischa Poetentaler 2003: Bayerischa Maximiliansorden fir Wissenschaft und Kunst 2004: Goidene Romy Beliabtesta weiblicha Serienstar fia Der
  • De Mathematik boarisch Mathäs is a Wissenschaft de wo si mit abstraktn Struktuan bschäftigd, auf dene ma mid weng Axiome ois wo ogsenge Totsachan
                                     
  • Abstract. Thorsten Dambeck: Vagabunden im Sonnensystem. In: Bild der Wissenschaft Meaz 2008, S. 56 61, ISSN 0006 - 2375 Commons: Ceres  Oibum mit Buidl
  • 0 - 521 - 00466 - 7 Thorsten Dambeck: Das neue Bild der Kometen. in: Bild der Wissenschaft Leinfelden - Echterdingen 42.2007, 12, S.38 - 43. ISSN 0006 - 2375 Commons:
  • Canal de Bahamas Surface Ocean Currents: The Gulf Stream englisch NRW Buidungsserva iwan Goifstrom Corona Magazine Ausgabe 124: Wissenschaft Goifstrom
  • Nationalbibliothek Glyptothek Glyptothek, Seitn vom Bayerischn Staatsministerium fia Wissenschaft Forschung und Kunst Beschrieb vo da Glyptothek mit 3D Rekonstruktion
  • v. Bloh, S. Franck: Das Ende des Raumschiffs Erde. In: Spektrum der Wissenschaft Spektrum, Heidelberg 2004, 10 Okt. S. 52 59. ISSN 0170 - 2971 Wolfgang
  • Verlag, Münster 2007, ISBN 978 - 3 - 8258 - 0283 - 7. Kultur: Forschung und Wissenschaft Bd. 8 Commons: Katalonien  Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien
  • Nicholas Kollerstrom, Craig B. Waff: Die Neptun - Affäre. Spektrum der Wissenschaft April 2005, S. 82 88 2005 ISSN 0170 - 2971. Ray Villard, Lori Stiles:
  • Iwanow: Die Frühgeschichte der indoeuropäischen Sprachen. In: Spektrum der Wissenschaft Dossier. Die Evolution der Sprachen. Spektrumverlag, Heidelberg 2000
  • vo griechisch: kryptós, verborgn und gráphein, schreibm isch de Wissenschaft von dr Verschlisselung von Informationan Geheimschriften Heitzutog
                                     
  • Božena Borgesa - Kormundová u. a. Hg. Renaissance in Böhmen. Geschichte, Wissenschaft Architektur, Plastik, Malerei, Kunsthandwerk. Minga: Prestel 1985. ISBN
  • historischem Interesse. InChem: Diamorphine, abgerufen am 20. Mai 2013. Wissenschaft - Online - Lexika: Eintrag zu Heroin im Lexikon der Biochemie, abgerufen
  • Gaststätte Fraunhofer in München. In: Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft Forschung und Kunst Hrsg. Karl Gattinger Red. Genuss mit Geschichte
  • dales e s aum end no wiaklech... science.orf.at Neues aus der Welt der Wissenschaft ogruafn am 25.01.2009 1 2Vorlage: Toter Link science.orf.at  Seite nicht
  • Zülfü Selcan: Grammatik der Zaza - Sprache. Nord - Dialekt Dersim - Dialekt Wissenschaft & Technik Verlag, Berlin 1998, ISBN 3 - 928943 - 96 - 0. Basis für den grammatischen
  • Buijdungs - unn Föadarungsweak BFW vo da Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft GEW im DGB e.V. stift woan, um de Doastellung vo da Oabatsweijt in
  • 0039 - 1263 Thorsten Dambeck: Venus Planet im Höllendunst, Bild der Wissenschaft Dezember 2006, S.44 47 Commons: Venus  Sammlung vo Buidl, Videos und
  • 3 - 8334 - 2641 - 1 Konstantin Zurawski: Bieten an der Wissensbörse, Bild der Wissenschaft 11 2007 S. 104ff., ISSN 0006 - 2375 Johannes Moskaliuk Hrsg. Konstruktion
  • S. Doris Heyden: Gartenkünstler in der neuen Welt. In: Spektrum der Wissenschaft Oktober 2003, S. 70 75, ISSN 0170 - 2971 Artikel über den Gartenbau der
  • Amazonas - Fächers. Zeugnis spätquartärer Paläoumweltbedingungen. Edition Wissenschaft Reihe Chemie, Band 106 Tectum, Marburg 1997, ISBN 3 - 89608 - 819 - X Zugleich
  • Eclipse: An Unprecedented Test for Europe s Electricity System Spektrum der Wissenschaft Partielle Sonnenfinsternis Finstere Minuten für Stromversorger DLR:
Koa Freibier gibts ned
                                               

Koa Freibier gibts ned

As Koa-Freibier-gibts-ned-Theorem, engl. No-Free-Lunch-Theorem, is a Gsatzl in da Informatik, dea wo de Grenzn vo Optimiarungsalgorithmen afzoagt. Do drunta vasteht ma, dass olle Optimiarungsalgorithmen im Duaschnitt gleich guad san. Schaugt ma se olle meglichn Probleme auf da Wejd o, gibts koa Vafoarn, des wo iwaroi am bestn owschneid. Des hoaßt, ma griagt aa in da Informatik nix geschenkt, es muaß eascht daoawad wean. Des Theorem is vom David Wolpert und am William Macready afbrocht worn.

Systemtheorie
                                               

Systemtheorie

De Systemtheorie is de interdisziplinäre Wissnschoft vo Systemen, midn Zui, Prinzipien, Struktuan, Dynamikn und Musta z dakenna, de wo in gonz untaschiedlichn Bereichn fia Voraussong ogwendd wean kenna. A Maschiin ko ois System gnauso afgfossd wean, ois wia a Mensch, a Stoot, a Computanetz, a Molekui und so weida.

Benutzer suchten auch:

wissenschaft,

...

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →